Musikverein Ludwigsburg-Ossweil e.V. - Stadtkapelle Ludwigsburg

Früh übt sich ...

...wer ein guter Musiker werden will

Traditionelle Blasmusik...

... ist fester Bestandteil unsere Repertoires

Musik liegt uns im Blut

Wir lieben es, zusammen zu musizieren

Ankündigung Meisterkonzert

Zugegeben, mit „Ludwigsburg – das Tor zur Welt“ ist der Titel eines der zentralen Werke des diesjährigen Meisterkonzerts recht frei zitiert. Auf dem Programm stehen wird tatsächlich „Hamburg - das Tor zur Welt“ als Konzertstück aus der Feder von Guido Rennert. Nichtsdestotrotz öffnet der Musikverein Ludwigsburg-Oßweil e.V. beim 19. Meisterkonzert in diesem Jahr an seiner Wirkungsstätte Ludwigsburg tatsächlich auch Tore und zwar Tore in neue musikalische Welten. Unter dem Motto „Sagenhaft“ musizieren die knapp 90 Musikerinnen und Musiker am Samstag, den 27. April um 19 Uhr im Forum am Schlosspark Ludwigsburg.

Geöffnete Tore spielen auch eine Rolle bei einem weiteren Highlight des Konzerts, dem Stück „Noahs Arche“, bei dem der biblischen Erzählung folgend Noahs Familie und von allen Lebewesen auf der Erde zwei Exemplare gerettet wurden. Auf dem „Mount Everest“ im gleichnamigen Stück kommt man dem Tor zum Himmel wahrscheinlich so nah wie sonst nirgendwo und in „Hobbits“ öffnet der MVO die Tore in fantastische Sagenwelten.

Doch nicht nur das Große Orchester des MVO wird bei der neuen Ausgabe der Meisterkonzert-Reihe brillieren, sondern auch Trompeter Christoph Moschberger, den Dirigentin Susanne Bader als Solist gewinnen konnte. Als Trompeter, Komponist und Arrangeur hat sich Moschberger einen festen Platz in der Szene erobert. Sein erstes musikalisches Tor führte ihn in die Blaskapelle, wo er die Bravour-Stücke meisterhaft beherrschte. Doch Christoph Moschberger wollte mehr, studierte Jazz-Trompete in Köln und tauchte in die Welt des Improvisierens ein.

Was ihn auszeichnet? Eine Eigenschaft, die auch dem MVO eigen ist: seine Vielseitigkeit. Moschberger bewegt sich mühelos zwischen den Genres. Von Big-Band-Auftritten im deutschen Rundfunk bis hin zu populären TV-Shows wie „TV Total” und „Sing meinen Song - das Tauschkonzert” ist er überall zu Hause. Doch trotz einer beeindruckenden Liste von Referenzen, darunter Zusammenarbeiten mit internationalen Jazzgrößen und namhaften Popkünstlern, hat Moschberger seine Wurzeln nie vergessen, sondern integriert sie gekonnt in sein breit gefächertes Repertoire und spielt heute auch wieder Blasmusik-Konzerte – in ausverkauften Sälen. Diese Verbindung verschiedenster Genres und Stile macht ihn zu einem der faszinierendsten Trompetensolisten seiner Generation. Auf seinem Solo-Debüt-Album “Home” zeigt er eindrucksvoll, dass er ein wahres Multitalent ist, das die Musikwelt mit seinem Sound verzaubert. Einfach sagenhaft! Lassen auch Sie sich im Forum am Schlosspark von ihm verzaubern.

Tickets können zu je 30 € im Parkett und Hochparkett, sowie 25 € im Rang erworben werden (ermäßigte Tickets in allen Kategorien für 15 €) und sind beim 1. Vorsitzenden Uwe Appel ( oder unter 07141-860794), über EasyTicket oder direkt über das Forum am Schlosspark (Kartenbüro in der Mathildenstraße in Ludwigsburg oder per E-Mail: ) erhältlich.

Herzlichst,
Fiona Soyez und Carolin Riehl

Der Musikverein Ludwigsburg-Oßweil e.V. Stadtkapelle Ludwigsburg veranstaltet am Samstag, den 27. April 2024 um 19 Uhr sein 19. Meisterkonzert im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg.

Dem Anspruch folgend, dem Publikum stets neue Highlights zu bieten und zu zeigen, was Blasmusik alles kann, wurde im Jubiläumsjahr 2023 ein „Brass-Crossover“ mit Orchester und Band auf die Bühne des Theatersaals im Forum am Schlosspark gebracht, das die Gäste zu Superlativen und Jubelstürmen begeisterte. Wie der MVO auf eindrucksvolle Weise und immer wieder aufs Neue unter Beweis stellen kann, ist es der Mix aus Moderne und Tradition, der einen großen Reiz der Blasmusik ausmacht.

Foto: Felix Groteloh

Diesem Anspruch wird das Große Blasorchester des Musikvereins Oßweil auch 2024 wieder gerecht werden und hat sich als Solist den Trompeter Christoph Moschberger eingeladen. Der Ausnahmemusiker ist unter anderem Teil von „DKEB - der kleinen Egerländer Besetzung“, aber genauso in der Popularmusik zu Hause wie als Tourmitglied der Band von Gregor Meyle oder war schon mehrfach als Trompeter der Liveband Grosch’s Eleven bei der VOX-Fernsehproduktion „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ – also auch hier die perfekte Kombination aus Tradition und Moderne.

Das „Concerto for Trumpet and Winds“ von Alfred Reed und die „Paramount Rhapsody“ von Peter Graham werden die solistischen Highlights der ersten Konzerthälfte sein. Im zweiten Teil legt Moschberger mit dem MVO sein ganzes Gefühl auf seinem Instrument in „Someone like you“.

Unter dem Konzertmotto „Sagenhaft“ werden unter der Leitung von Susanne Bader selbstverständlich auch hochkarätige Orchesterwerke präsentiert, wie „Hamburg -  Das Tor zur Welt“ aus der Feder von Guido Rennert, der im Jubiläumsjahr eine Festouvertüre als Auftragskomposition für den MVO erdacht hatte. Außerdem im Programm zu finden sind die Werke „Mount Everest“ von Rossano Galante und „Hobbits“ von Johan de Meij.
Tickets können zu je 30 € im Parkett und Hochparkett, sowie 25 € im Rang erworben werden (ermäßigte Tickets in allen Kategorien für 15 €) und sind beim 1. Vorsitzenden Uwe Appel ( oder unter 07141-860794), über EasyTicket oder direkt über das Forum am Schlosspark (Kartenbüro in der Mathildenstraße in Ludwigsburg oder per E-Mail: ) erhältlich.


Christoph Moschberger bietet am Vormittag des Konzerts (Samstag, 27. April) von 10.30 bis 13 Uhr einen Workshop zur böhmisch/mährischen Stilistik und Phrasierung an unter dem Motto „So geht Polka!“. In einer kleinen Besetzung (Aufruf an alle Instrumente zur Workshop-Teilnahme) werden Inhalte der traditionellen Blasmusik im Vordergrund stehen und gemeinsam erarbeitet, auch eine passive Teilnahme ist möglich. Es werden Themen wie exaktes rhythmisches Zusammenspiel oder das gemeinsame Gestalten einer musikalischen Idee behandelt. Der Workshop kostet 30 € (20 € passiv) oder es kann ein Kombiticket Workshop+Konzert für 55 € (45 € passive Workshopteilnahme) bzw. 40 € ermäßigt erworben werden. Die aktive Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt, Anmeldungen sind ab sofort möglich beim 1. Vorsitzenden Uwe Appel – der Eingang der Anmeldung und die Vollständigkeit der Besetzung entscheiden über die Annahme zum Workshop.

Herzlichst,
Carolin Riehl

Sagenhaft, hörenswert, meisterlich

Der Musikverein Ludwigsburg-Oßweil e.V. Stadtkapelle Ludwigsburg veranstaltet am Samstag, den 27. April 2024 um 19 Uhr sein 19. Meisterkonzert im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg.

Dem Anspruch folgend, dem Publikum stets neue Highlights zu bieten und zu zeigen, was Blasmusik alles kann, wurde im Jubiläumsjahr 2023 ein „Brass-Crossover“ mit Orchester und Band auf die Bühne des Theatersaals im Forum am Schlosspark gebracht, das die Gäste zu Superlativen und Jubelstürmen begeisterte. Wie der MVO auf eindrucksvolle Weise und immer wieder aufs Neue unter Beweis stellen kann, ist es der Mix aus Moderne und Tradition, der einen großen Reiz der Blasmusik ausmacht.

Diesem Anspruch wird das Große Blasorchester des Musikvereins Oßweil auch 2024 wieder gerecht werden und hat sich als Solist den Trompeter Christoph Moschberger eingeladen. Der Ausnahmemusiker ist unter anderem Teil von „DKEB - der kleinen Egerländer Besetzung“, aber genauso in der Popularmusik zu Hause wie als Tourmitglied der Band von Gregor Meyle oder war schon mehrfach als Trompeter der Liveband Grosch’s Eleven bei der VOX-Fernsehproduktion „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ – also auch hier die perfekte Kombination aus Tradition und Moderne.

Das „Concerto for Trumpet and Winds“ von Alfred Reed und die „Paramount Rhapsody“ von Peter Graham werden die solistischen Highlights der ersten Konzerthälfte sein. Im zweiten Teil legt Moschberger mit dem MVO sein ganzes Gefühl auf seinem Instrument in „Someone like you“.

Unter dem Konzertmotto „Sagenhaft“ werden unter der Leitung von Susanne Bader selbstverständlich auch hochkarätige Orchesterwerke präsentiert, wie „Hamburg -  Das Tor zur Welt“ aus der Feder von Guido Rennert, der im Jubiläumsjahr eine Festouvertüre als Auftragskomposition für den MVO erdacht hatte. Außerdem im Programm zu finden sind die Werke „Mount Everest“ von Rossano Galante und „Hobbits“ von Johan de Meij.
Tickets können zu je 30 € im Parkett und Hochparkett, sowie 25 € im Rang erworben werden (ermäßigte Tickets in allen Kategorien für 15 €) und sind beim 1. Vorsitzenden Uwe Appel ( oder unter 07141-860794), über EasyTicket oder direkt über das Forum am Schlosspark (Kartenbüro in der Mathildenstraße in Ludwigsburg oder per E-Mail: ) erhältlich.


Christoph Moschberger bietet am Vormittag des Konzerts (Samstag, 27. April) von 10.30 bis 13 Uhr einen Workshop zur böhmisch/mährischen Stilistik und Phrasierung an unter dem Motto „So geht Polka!“. In einer kleinen Besetzung (Aufruf an alle Instrumente zur Workshop-Teilnahme) werden Inhalte der traditionellen Blasmusik im Vordergrund stehen und gemeinsam erarbeitet, auch eine passive Teilnahme ist möglich. Es werden Themen wie exaktes rhythmisches Zusammenspiel oder das gemeinsame Gestalten einer musikalischen Idee behandelt. Der Workshop kostet 30 € (20 € passiv) oder es kann ein Kombiticket Workshop+Konzert für 55 € (45 € passive Workshopteilnahme) bzw. 40 € ermäßigt erworben werden. Die aktive Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt, Anmeldungen sind ab sofort möglich beim 1. Vorsitzenden Uwe Appel – der Eingang der Anmeldung und die Vollständigkeit der Besetzung entscheiden über die Annahme zum Workshop.

Herzlichst,
Carolin Riehl

Wir danken unseren Sponsoren für Ihre Unterstützung

 

          
     
   
Musikverein Ludwigsburg-Ossweil